LUXURY ECO LODGES. 

Jede unserer Lodges ist anders, mit einer anderen Austattung, einem anderen Stil und einer eigenen Seele.

Dennoch bleiben manche Merkmale gleich, wie die luxuriöse, zu den Farben des Wagens ausgesuchte passende Bettwäsche, ausschließlich von berühmten Textildesignern BASSETTI, ZUCCHI oder Leinen von LEITNER. Dazu kommen wohlige Bademäntel und für die Lodges mit Bäder, schicken Bad & Handtüchern, sowie Seife aus der Provence.

Django le gitan

Originale Gipsy Wägen:

Bei "Django le Gitan" handelt es sich um ein ganz seltenes Sammlerstück: ein original "Buggenhout" aus den dreißiger Jahren, entworfen vom berühmten "Monsieur Albrecht", welcher auch Waggons für den Orient Express entworfen hat.

Dieser „Buggenhout“ war der klassische Paradewagen –der Rolls Royce des arrivierten „gens du voyage“, „fahrenden Volkes“ , der Zirkusleute, Künstler, Musiker und der wohlhabenden Zigeuner des nördlichen Westeuropa.

 

In diesen „Buggenhouts“, hat noch Anfang den 30 Jahre nahe Paris, die Familie von Django Reinhardt (Liberchies Belgien 1910 - Fontainebleau1953) gewohnt, bevor er ein Haus in Samois gekauft hat. Er spielte damals noch in der „Boite á Matelots“ in Paris.

 

Dieses "Art Déco" Sammlerstück aus Eiche, kubanischem Mahagony, mit Marmorkamin, Granittheke und echten geschliffenen Fensterscheiben, ist mit originalen Möbeln und genauso originalen und originellen Bildern eingerichtet und außerdem mit feinster Bassetti Bettwäsche ausgestattet.

Dieses echte Museumsstück ist für maximal zwei Personen eingerichtet,

9,50 Meter lang und besteht aus 3 Räumen, getrennt durch Schiebetüren aus Eiche und geschliffenem Glas, einem Schlafzimmer, Salon, Bibliothek und einem Wohnraum mit Espresso Kaffeemaschine, Wasserkocher und Kühlschrank.

 

Der Preis für Frühbucher von „Django le Gitan“,

mit Sicht auf den See und der Terrasse im Grünen beträgt:

 

Vom 1. Mai bis 14. Juni 2018

Für 2 Personen pro Tag = 160,00 € .

Verfügbar nur ab zwei Tagen, 

oder bei nur 1 Tag short stay rate =160,00€.

            ***

Von 15 Juni bis 30 Sept = 175,00 €.

Verfügbar nur ab zwei Tagen, 

oder bei nur 1 Tag short stay rate =175,00€.

 

excl. Frühstück und Kurtaxe. 

Haustiere sind leider in diesen "historical luxury eco lodge" nicht erlaubt!

Zimmerservice wird auf Wunsch gemacht.

 

 FREE PARKING !!

 

„Django le Gitan“ is a very rare and special collector’s item: an original „Buggenhout“ from the Twenties designed by famous „Monsieur Albrecht“, who also created waggons for the Orient Express.

 

This „Buggenhout“ is a classic luxury model – the Rolls Royce oft the wealthy „gens du voyage“, the travelling folk, showmen, artists, musicians of north-western europe.

The family of the famous french jazzguitarist Django Reinhardt (1910-1953), still lived in this very waggon in the end of the Thirties near Paris, before Django Reinhardt bought a house in Samois.

This art deco collectible made out of oak and cuban mahogany, features a marble chimney, cupboard-surfaces out of granite and cut glass windows. It is furnitured with antiques, original, fancy paintings and you will find finest luxury bed linen by BASSETTI.

 

This special museum piece with lakeview and furnitured terrace is suited for maximum two persons. It is of 9,5 meters length and consists of three rooms. The bedroom, the salon with library and the living room with Nespresso coffemaker, waterkettle and minifridge are each separated by sliding doors made of oak and cut glass.

Please note, that cooking is not permitted in Django le Gitan, we kindly ask you to respect that.

 

Shared bathroom in the main building.

 

If you book early, „Django le Gitan“ is

From 1. of May to 14. of June 2018

for 2 persons per day = 160,00 € .

Minimum stay two days,

or just for 1 day: short stay rate=160,00€.

 

From June 15th to September 15th per day =175,00 €.

Minimum stay two days,

or just for 1 day: short stay rate=175,00€.

 

Breakfast and city tax not included.

 

 FREE PARKING !!

 

La Mandragora

 „La Mandragora“,  ein klassisches Modell aus dem XIX. Jahrhundert: eine originale „Verdine“, wie sie das Nomadenvolk, -vorwiegend Zigeuner- in Südfrankreich und insbesondere in der Provence benutzten und wie sie teilweise noch heute in Verwendung sind.  Man kennt das Bild von Van Gogh „Les Roulottes“, gemalt in der Nähe von Arles.

 

 

Diese Verdines hatten in der vielerart märchenbehafteten Welt des sogenannten „fahrenden Volkes“ magische Kräfte.

Es war zum Beispiel den Zigeunerinnen verboten, dort ihre Kinder zu gebären, auch durfte keiner der Bewohner darin sterben, da die Verdines sonst als unrein galten. So wurden auch sehr viele Verdines verbrannt, da man befürchtete, dass die Geister der Verstorbenen sie noch bewohnen würden!

So waren diese meist sehr farbenfrohen Verdines voll von Devotionalien, Andachtsbildern, Rosenkränzen usw., sowie voller gesammelter Kuriositäten, Talismanen, Amuletten und sonstigen Kinkerlitzchen. Eine Welt, die uns heute oft sehr kitschig erscheint, aber auch eine sehr prächtige und sinnliche Welt, mit einer ganz eigenen Mystik. In solchen Verdines lebte in der Regel eine ganze Familie, oft mit fünf bis sechs Kindern. Gekocht wurde selbstverständlich nur im Freien in kleinen Feldküchen. Man badete in Flüssen, Bächen und Seen.

Die Mandragora ist eine Heil und Giftpflanzen, die seit der Renaissance großen Zuspruch genießt, insbesondere von der Zigeunerin, u.a. als Liebestrank !

„La Mandragora“ ist für maximal zwei Personen eingerichtet. In reiner  Handarbeit gefertigt, 8,00 Meter lang mit einem klassischen, handgefertigten Kajütenbett -einem Doppelbett- auf einem Möbel mit Schubladen. Mit  3 Lagen Holz fachgerecht isoliert, mit Holzboden, Art-Deco Ledermöbeln, feinster Bassetti Bettwäsche und allerlei Kuriositäten liebevoll ausgestattet. 

 

Der Preis für Frühbucher von „La Mandragora“,

mit Sicht auf den See und ihrer überdachten Terrasse im Grünen beträgt

 

Ab 23 März bis 14  Juni 2018

Für 2 Personen pro Tag = 170,00 € , 

Verfügbar nur ab zwei Tagen, 

oder bei nur 1 Tag short stay rate =170,00€.

              ***

Von 15 Juni bis 15 Oktober 2018 = 180,00 €. 

Verfügbar nur ab zwei Tagen

oder bei nur 1 Tag  short stay rate =180,00€.

 

excl. Frühstück und Kurtaxe.

Haustiere sind leider in diesen "historical luxury eco lodge" nicht erlaubt!

Zimmerservice wird auf Wunsch gemacht.

 

  FREE PARKING !!

 

 „La Mandragora“ is a classic XIX. century model: an original „Verdine“, as sometimes still used nowadays by the nomadic people like the „gitans“ in southern France and especially in Provence. Just remember Van Goghs masterpiece „Les Roulottes“, painted near Arles.

In the mysterious and fantastical world of the travelling folk, these verdines had certain mystical powers.

 

Certain taboos were not to be broken, if women gave birth, or if somebody died inside the waggon, it was considered tainted, as it was now inhabitated by spirits. This is the reason why many of the waggons were set on fire, to free the spirits of their earthly bounds. 

Very colourful and often elaborately painted, the verdines were full of devotional objects, pictures of saints, rosaries and other curiosities, such as talismans, amulets and more.

It is a world full of kitsch, but it has a certain splendour, great sensuality and a kind of magic. Usually the verdines were home to whole families with up to five or six children, everyday life, bathing and of course cooking took place outside.

We named this waggon La Mandragora, after a poisonous plant used for medical purposes since the renaissance,  but especially by the gipsy women, the „gitanes“, as a special ingredient for love potions.

 

„La Mandragora“ is suited for maximum two persons. The wooden waggon, isolated with ecological materials and all its furniture is completely handcrafted. It is 8 meters long and features a double bed on top of a chest of drawers, a very typical kind of bed often found in verdines and offering a lot of stowage room.

 

The antique furniture, art deco leather armchairs, paintings and other objects of art and curiosities along with the fine luxurius BASSETTI bed linen accentuate the very original and laid-back character of „La Mandragora“. From the roofed and furnitured terrace you can view the lake and the park.

 

The waggon features a kitchenette with a Nespresso coffeemaker, waterkettle and a minifridge as well as a bathroom with shower, toilet and sink.

 

If you book early, „La Mandragora“ is

From 23. March to 14. of June

for 2 persons per day = 170,00 € .

Minimum stay two days,

or just for 1 day short stay rate =170,00€.

 

From June 15th to Oktober = 180,00 €.

Minimum stay two days,

or just for 1 day short stay rate =180,00€.

 

Breakfast and city tax not included.

 

 FREE PARKING !!

 

La Cantarella

 „La Cantarella“  ein klassisches Modell aus dem XIX. Jahrhundert: eine originale „Verdine“, wie sie das Nomadenvolk, -vorwiegend Zigeuner- in Südfrankreich und insbesondere in der Provence benutzten und wie sie teilweise noch heute in Verwendung sind.  Man kennt das Bild von Van Gogh „Les Roulottes“, gemalt in der Nähe von Arles.

Diese Verdines hatten in der vielerart märchenbehafteten Welt des sogenannten „fahrenden Volkes“ magische Kräfte.

Es war zum Beispiel den Zigeunerinnen verboten, dort ihre Kinder zu gebären, auch durfte keiner der Bewohner darin sterben, da die Verdines sonst als unrein galten. So wurden auch sehr viele Verdines verbrannt, da man befürchtete, dass die Geister der Verstorbenen sie noch bewohnen würden!

So waren diese meist sehr farbenfrohen Verdines voll von Devotionalien, Andachtsbildern, Rosenkränzen usw., sowie voller gesammelter Kuriositäten, Talismanen, Amuletten und sonstigen Kinkerlitzchen. Eine Welt, die uns heute oft sehr kitschig erscheint, aber auch eine sehr prächtige und sinnliche Welt, mit einer ganz eigenen Mystik. In solchen Verdines lebte in der Regel eine ganze Familie, oft mit fünf bis sechs Kindern.

Die „Cantarella“ ist außerdem eine Giftmischung, die seit der Renaissance großen Zuspruch genießt. So kennt man vorwiegend die Cantarella als Gift der Borgias ! Es ist jenes Geheimmittel (Arsen mit Krötenspeichel?) mit welchem  Papst Alexandre VI. vergiftet wurde, nachdem er selbst unzählige Mitmenschen mit diesem geheimnisvollen Präparat umgebracht hatte. Die Vogue erstreckte sich später nach Frankreich wo die Marquise von Brinvilliers am Hof von Louis XIV, ebenfalls unzählige lästige Verwandte  und andere Zeitgenossen vergiftete.

„La Cantarella“ ist für zwei Personen eingerichtet.

In reiner  Handarbeit gefertigt, 8,00 Meter lang mit einem klassischen, handgefertigten Kajütenbett ,-einem Doppelbett- auf einem Möbel mit Schubladen. Mit  3 Lagen Holz fachgerecht isoliert, mit Holzboden, Art- deco Ledermöbeln, feinster Bassetti Bettwäsche und allerlei Kuriositäten liebevoll ausgestattet.

 

Diese historischen eco Lodges sind sorgfältig isoliert mit 3 Schichten Holz und Steinwolle, eingerichtet mit originalen Möbeln, genauso originalen und originellen Bildern, mit Nirosta Dusche, Küche mit Kühlschrank und mit exklusiver Bassetti Bettwäsche ausgestattet.

  

Der Preis  für Frühbucher, von „La Cantarella“,

mit Sicht auf den See und ihrer überdachten  Terrasse im Grünen beträgt

 

Ab 23 März bis 14  Juni 2018

Für 2 Personen pro Tag: 170,00 € , 

Verfügbar nur ab zwei Tagen, 

oder bei nur 1 Tag short stay rate: 170,00€.

              ***

Von 15 Juni bis 15 Oktober 2018 : 180,00 €. 

oder bei nur 1 Tag  short stay rate: 180,00€.

 

excl. Frühstück und Kurtaxe.

Haustiere sind leider in diesen "historical luxury eco lodge" nicht erlaubt!

Zimmerservice wird auf Wunsch gemacht.

 

  FREE PARKING !!

        

„La Cantarella“ is a classic XIX. century model: an original „Verdine“, as sometimes still used nowadays by the nomadic people like the „gitans“ in southern France and especially in Provence. Just remember Van Goghs masterpiece „Les Roulottes“, painted near Arles.

 

In the mysterious and fantastical world of the travelling folk, these verdines had certain mystical powers.

Certain taboos were not to be broken, if women gave birth, or if somebody died inside the waggon, it was considered tainted, as it was now inhabitated by spirits. This is the reason why many of the waggons were set on fire, to free the spirits of their earthly bounds.  

Very colourful and often elaborately painted, the verdines were full of devotional objects, pictures of saints, rosaries and other curiosities, such as talismans, amulets and more.

It is a world full of kitsch, but it has a certain splendour, great sensuality and a kind of magic. Usually the verdines were home to whole families with up to five or six children, everyday life, bathing and of course cooking took place outside.

 

 This waggon was named after „La Cantarella“, an infamous poisonous mixture well known for the role it played in the renaissance, when the Borgia family used it extensively to get rid of their enemies. But the secret mixture of arsenic and toad's saliva eventually also killed pope Alexander VI., after he himself had used it to eliminate countless political opponents. A certain fashion made La Cantarella the poison of choice even at the court of Louis XIV, when the Marquise de Brinvilliers needed to dispose of bothersome relatives and other irritating contemporaries.

 

„La Cantarella“ is suited for maximum two persons. The wooden waggon, isolated with ecological materials and all its furniture is completely handcrafted. It is 8 meters long and features a double bed on top of a chest of drawers, a very typical kind of bed often found in verdines and offering a lot of stowage room.

The antique furniture, art deco leather armchairs, paintings and other objects of art and curiosities along with the fine luxurius BASSETTI bed linen accentuate the very original and laid-back character of „La Cantarella“. From the roofed and furnitured terrace you can view the lake and the park.

The waggon features a kitchenette with a Nespresso coffeemaker, waterkettle and a minifridge as well as a bathroom with shower, toilet and sink.

 

If you book early, „La Cantarella“ is

From 23. March to 14. of June 2018

 For 2 persons per day 170,00 €.

Minimum stay two days,

or just for 1 day short stay rate: 170,00€.

 

From June 15th to Oktober 15th 2018 per day = 180,00 €.

Minimum stay two days,

or just for 1 day short stay rate: 180,00€.

 

Breakfast and city tax not included.

 

 FREE PARKING !!

 

La Belladonna

Mod. Madame de Sévigné

Der Salonwagen „La Belladonna“ ist für zwei Personen eingerichtet, mit einem Schlafzimmer, darin ein originales Himmelbett aus Eiche,  einem zentralen Wohnraum mit Teeküche, ein Bad mit Dusche und einer extra Toilette, einem kleinen Boudoir mit Schreibtisch und geschnitztem Kajüten Sofa.
Für drei oder vier Personen wird im Boudoir einen antikes geschnitztes Kajüten Hochbett ausgeklappt.
Diese einmalige "Carrosse" mit 12 Eichensäulen, ist fachgerecht  in reiner  Handarbeit restauriert und  8 Meter lang . Mit Holzboden, Louis XIV  Möbeln, feinster Zucchi, Bassetti oder Leitner Bettwäsche und allerlei Kuriositäten liebevoll ausgestattet.
Mit der hier restaurierten und zum Teil nachgebauten „Belladonna“ aus Lärche und Eiche, fuhr die Marquise de Sévigné von ihrem Pariser Domizil bis zum Schloss ihrer Tochter in Grignan. Diese „Grand Carrosse“ wie sie schrieb, wurde von 6 Pferden  + 1 gezogen und auf einen Kahn in "Chalon sur Saone" auf die „Saone“ gehievt, von wo sie über die Rhone tagelang bis Montelimar auf dem Wasser dahinglitten.
Mme de Sévigné, diese bedeutende epistolische Kommentatorin ihrer Zeit, schreibt 1684 als sie auf de Loire war:
-„Nous sommes monté dans le bateau à six heures par le plus beau temps du monde: j´y ai fait mettre le corps de mon grand carrosse… Dans (mon) carrosse qui est devenu bateau… toujours le vent contraire… tout se fait à force de rames.“
- „Wir sind in`s Boot gestiegen um sechs Uhr früh, beim Schönsten Wetter der Welt: ich habe darin mein große Carrosse hinstellen lassen. In meiner „Carrosse“ die zu einem Schiff geworden ist … haben wir ständig mit dem Gegenwind zu kämpfen gehabt… alles ging nur mit der Kraft der Ruderer.“
 und fügt hinzu "nous ramons tous!“ Wir rudern Alle!
Diese historische Lodge aus Eiche und Lärche ist sorgfältig isoliert, eingerichtet mit originalen Möbeln, sowie originalen und originellen Bildern, mit Nirosta Dusche, Teeküche mit Kühlschrank und mit exklusiver Designer Bettwäsche ausgestattet, sowie mit Fragrance ( Seife, Duschgel, Bodylotion, Shampoo) aus Grasse in der Provence, von Fragonard und Cote Bastide. 

 

Dazu noch Nespresso Kaffeemaschine, Wasserkocher und Kühlschrank.

 

Der Preis für  „La Belladonna“,
mit Sicht auf den See und Garten im Grünen beträgt:
Von 23 März bis 14 Juni 2018
210 € für 2 Personen pro Tag ab zwei Tage
oder bei nur 1 Tag  = 210,00€.
265 € für 3 Personen pro Tag ab zwei Tage
oder bei nur 1 Tag = 265,00€.
 ----------------------------
Ab 15 Juni bis 15 Oktober 2018
230 € für 2 Personen pro Tag ab zwei Tage
oder bei nur 1 Tag  =230,00€.
275 € für 3 Personen pro Tag ab zwei Tage
oder bei nur 1 Tag  = 275,00€.
excl. Frühstück und Kurtaxe.  
Verfügbar nur ab zwei Tagen.
Haustiere sind leider in diesen "historical luxury eco lodge" nicht erlaubt!
Zimmerservice wird auf Wunsch gemacht.
FREE PARKING !!
***

Between 23. March & 15. June 2018

If you book early, the price for „La Belladonna“ is:

210 € for 2 Personen per day, for two days or more,
or just for 1 day = 210,00€.
Breakfast and city tax not included.
265 € for 3 Personen per day, for two days or more,
or just for 1 day = 265,00€.
Breakfast and city tax not included.

 ----------------------------

After 15 June until 15 Oktober 2018

If you book early, the price for „La Belladonna“ is:

230 € for 2 Personen per day, for two days or more,
or just for 1 day  = 230,00€.
Breakfast and city tax not included.
275 € for 3 Personen per day, for two days or more,
or just for 1 day = 275,00€.
Breakfast and city tax not included.

Breakfast and city tax not included.

 

  FREE PARKING !!

 

La Bohème

Im Parc am See kann man das romantische Baumhaus „La Bohème“ mieten, wie ein winziges Künstleratelier aus Holz, ein Elfenbeinturm zum Sinnieren,  mit einem großen alten, halbrunden Fenster, welches bis zum  Boden reicht und mit klassischen Holzschnitzereien.

Innen ist dieser kuschelige Platz mit einer unverwechselbaren Stoffpracht, kostbarer Bettwäsche, Kissen und Vorhängen, feinster Edelmatratze, Büchern sowie liebevollen Kuriositäten ausgestattet und es herrscht eine ganz eigene berührende Atmosphäre, die zu Verinnerlichung und Träumereien einlädt und die Kreativität fördert.

Dieses Baumhaus mit seinem Balkon wie ein Vogelnest, mit einem  einzigartigen Blick auf den Park, die Berge und den See, befindet sich zwischen Park und Innenhof.

Wie in den klassischen Künstlerateliers, wie zB. im legendären Pariser „Bateau Lavoir“ wo Matisse, Gaugin, Picasso, Apollinaire usw. arbeiteten und wohnten, sind Dusche und Toilette nicht im Zimmer sondern beim Hauptgebäude!

 „La Bohème“

BAUMHAUS

ist für maximal zwei Personen eingerichtet,

mit einem schmalen Doppelbett für Verliebte.

 

In reiner  Handarbeit gefertigt, 5,00 Meter lang, ist diese historische eco Lodge sorgfältig isoliert mit 3 Schichten Holz und Steinwolle, eingerichtet mit antiken Möbeln, originalen und originellen Bildern und mit feinster Bassetti Bettwäsche ausgestattet.

 

Der Preis für Frühbucher, von „La Bohème“,

mit Sicht auf den Park

und ihrer überdachten Terrasse im Grünen beträgt

FÜR 1 ODER 2 PERSONEN

 

Vom 1 Mai bis 14 Juni 2018

 130,00 € pro Tag, 

Von 15 Juni bis 15 September 2018 = 150,00 €.

exclusive Frühstück und Kurtaxe.

Verfügbar nur ab zwei Tagen,

oder bei nur 1 Tag = 150,00€.

Haustiere sind leider in diesen "historical luxury eco lodge" nicht erlaubt!

Zimmerservice wird auf Wunsch gemacht.

 

  FREE PARKING !!

 

„La Bohème“ is a very romantic tiny studio treehouse, with a huge old window inviting you to enjoy the view on the surrounding park.

The soft colours of the fine bed linen and the carefully chosen printed french fabric of the pillows, curtains and blankets as well as the comfortable matress truly make this a very special, dreamy and magical place. 

 

High above ground like a birds nest, La Bohème offers one of the most beautiful views on the park, the lake and the mountains. 

Just like in the legendary house „Bateau Lavoir“ in Paris, home and workplace to Matisse, Gaugin, Picasso, Apollinaire and many other artists of that era, the showers and toilets are shared but only 20 steps away in the main building.

 „La Bohème“ is suited for maximum two persons, though the double bed is a little bit more ample than standard size. The wooden treehouse is 5 meters long, isolated with ecological materials and is completely handcrafted. 

 

The antique furniture, the comfortable armchair, books, paintings and other objects of art and curiosities along with the fine luxurius BASSETTI bed linen accentuate the very tender, dreamy and romantic character of La Bohème. The roofed and furnitured terrace is ample and provides enough space to comfortably enjoy the view on the park.

Please note, that cooking is not permitted in La Bohème, we kindly ask you to respect that.

 

Shared bathroom in the main building in only 20 steps distance.

If you book early, „La Bohème“ is

From 1. May to 14. of June

130,00 € for 2 persons per day.

From June 15th to September 15th  = 150,00 € per day.

Breakfast and city tax not included.

Minimum stay two days,

or just for 1 day  =150,00€.

 

  FREE PARKING !!

 

La Zigane rouge

Bei „La Zigane rouge“ handelt es sich um ein ganz seltenes Sammlerstück: ein original „Buggenhout“ aus den dreißiger Jahren, entworfen vom berühmten "Monsieur Albrecht", welcher auch Waggons für den Orient Express entworfen hat.

Dieser „Buggenhout“ war der klassische Paradewagen –der Rolls Royce der arrivierten „gens du voyage“, des „fahrenden Volkes“ , der Zirkusleute, Künstler, Musiker und der wohlhabenden Zigeuner des nördlichen Westeuropa.

 

Dieses „Art Déco“ Sammlerstück aus Eiche und echten geschliffenen Fensterscheiben, ist mit originalen Möbeln und genauso originalen und originellen Bildern eingerichtet und außerdem mit feinster Bassetti Bettwäsche ausgestattet.

Dieses echte Museumsstück ist für maximal zwei Personen eingerichtet,

7,50 Meter lang, besteht aus Eiche und hat Fenster mit geschliffenen Gläsern.

 1 Schlafzimmer mit einem Doppelbett, 1 Salon / Boudoir mit französischen Fauteuils.

Im kleinen Wohnzimmer mit  dem runden Tisch befindet sich eine Teeküche (in welcher man also keine Speisen kochen darf!) mit einer Nespresso Kaffeemaschine. 

  

Der Preis  für Frühbucher von „La Zigane rouge“,

mitten im Park und mit kleiner Terrasse im Grünen,

mit Sicht auf den See und direktem Seezugang, beträgt 

155,00 € für zwei Personen pro Tag, 

 

Von 15 Juni bis 30 September 2018 = 175,00 €.

exclusive Frühstück & Kurtaxe.

Verfügbar nur ab zwei Tage,

oder bei nur 1 Tag =175,00€.

Haustiere sind leider in diesen "historical luxury eco lodge" nicht erlaubt!

Zimmerservice wird auf Wunsch gemacht.

 

  FREE PARKING !!

 

„La Zigane Rouge“ is a very rare and special collector’s item: an original „Buggenhout“ from the Twenties designed by famous „Monsieur Albrecht“, who also created waggons for the Orient Express.

 

This „Buggenhout“ is a classic luxury model – the Rolls Royce oft the wealthy „gens du voyage“, the travelling folk, showmen, artists, musicians of north-western europe.

 

La Zigane Rouge, the red gipsy, is like a small and very feminine parisian boudoir of the Twenties. In the opulent style of a classy ladie’s dressing room with the original art deco wallpaper, antique furniture and art you can feel the glamorous, warm and erotic oriental touch in every detail.

This art deco collectible made out of oak still has ist original cut glass windows. It is furnitured with antiques, original, fancy paintings and you will find finest luxury bed linen by BASSETTI.

  This special museum piece with lakeview and furnitured terrace is suited for maximum two persons, is 7,5 meters long and consists of two rooms. The very luxuriously decorated bedroom has a double bed and can be separated from the salon by an indian courtain, embroidered with beads. The salon’s comfortable french armchair invites you to enjoy the view over the lake and the park, there is a Nespresso coffemaker, waterkettle and a minifridge. Please note, that cooking is not permitted in La Zigane Rouge, we kindly ask you to respect that.

 

Shared bathroom in the main building.

If you book early, „La Zigane Rouge“ is

155,00 € for 2 persons per day.

 

June 15th to September 30th 2018 = 175,00 € per day.

Breakfast and city tax not included.

Minimum stay two days,

or just for 1 day =175,00€.

 

  FREE PARKING !!

 

La Manouche

 „La Manouche“ handelt es sich um ein klassisches Modell aus dem XIX Jahrhundert: eine original „Verdine“ wie das Nomadenvolk, -vorwiegend Zigeuner- es in Südfrankreich und insbesondere in der Provence benutzten und wie sie teilweise noch heute in Verwendung sind.  Man kennt das Bild von Van Gogh „Les Roulottes“, gemalt in der Nähe von Arles.

 

 

 

Diese Verdines hatten in der vielerlei märchenbehafteten Welt des sogenannten „fahrenden Volkes“ magische Kräfte,

Es war zum Beispiel den Zigeunerinnen verboten, dort ihre Kinder zu gebären, auch durfte keiner der Bewohner darin sterben, da die Verdines sonst als unrein galten. So wurden auch sehr viele Verdines verbrannt, da man befürchtete, dass die Geister der Verstorbenen sie noch bewohnen würden!

So waren diese meist sehr farbenfrohen Verdines voll von Devotionalien, Andachtsbildern, Rosenkränzen usw. sowie voller gesammelter Kuriositäten, Talismanen, Amuletten und sonstigen Kinkerlitzchen. Eine Welt, die uns heute oft sehr kitschig erscheint, aber auch eine sehr prächtige und sinnliche Welt, mit einer ganz eigenen Mystik. In solchen Verdines lebte in der Regel eine ganze Familie, oft mit fünf bis sechs Kindern. Gekocht wurde selbstverständlich nur im Freien in kleinen Feldküchen. Man badete in Flüssen, Bächen und Seen.

Manouche ist in Frankreich die liebevolle Bezeichnung der Zigeuner für Ihr eigenes Volk.

„La Manouche“ ist für maximal zwei Personen eingerichtet, In reiner  Handarbeit gefertigt, 5,00 Meter lang und mit einem klassischen, handgefertigten Kajütenbett -einem Doppelbett- auf einem Möbel mit Schubladen. „La Manouche“ ist fachgerecht aus Holz gebaut, mit Holzboden, Art Déco Ledermöbeln,

und allerlei Kuriositäten liebevoll ausgestattet.

Diese historischen eco Lodges sind sorgfältig isoliert mit 3 Schichten Holz und Steinwolle, eingerichtet mit antiken Möbeln sowie mit originalen und originellen Bildern.

  

MIT EXTRA BAD!

 

Der Preis  für Frühbucher von „La Manouche“ 2018

mit Sicht auf den Park

und ihrer überdachten  Terrasse beträgt  

 

Ab 23 März bis 14 Juni 2018 = 170,00 €.

Verfügbar nur ab zwei Tagen,

oder bei nur 1 Tag short stay rate =170,00€.

         ***

Von 15 Juni bis 15 Oktober 2018 = 180,00 €.

Verfügbar nur ab zwei Tagen,

 oder bei nur 1 Tag short stay rate =180,00€.

         ***

exclusive Frühstück und Kurtaxe. 

Haustiere sind leider in diesen "historical luxury eco lodge" nicht erlaubt!

Zimmerservice wird auf Wunsch gemacht.

 

  FREE PARKING !!

 

„La Manouche“ is a classic XIX. century model: a very original and except for the electricity not at all modernized, short „Verdine“, as sometimes still used nowadays by the nomadic people like the „gitans“ in southern France and especially in Provence. Just remember Van Goghs masterpiece „Les Roulottes“, painted near Arles.

 

In the mysterious and fantastical world of the travelling folk, these verdines had certain mystical powers.

 

Certain taboos were not to be broken, if women gave birth, or if somebody died inside the waggon, it was considered tainted, as it was now inhabitated by spirits. This is the reason why many of the waggons were set on fire, to free the spirits of their earthly bounds. 

Very colourful and often elaborately painted, the verdines were full of devotional objects, pictures of saints, rosaries and other curiosities, such as talismans, amulets and more.

It is a world full of kitsch, but it has a certain splendour, great sensuality and a kind of magic. Usually the verdines were home to whole families with up to five or six children, everyday life, bathing and of course cooking took place outside. 

„Manouche“ is the affectionate name the french gipsies call their own people.

„La Manouche“ is suited for maximum two persons. The wooden waggon, isolated with ecological materials, is completely handcrafted. It is 5 meters long and features a double bed on top of a chest of drawers, a very typical kind of bed often found in verdines and offering a lot of stowage room.

 

The antique furniture, art deco leather armchairs, paintings and other objects of art and curiosities along with the fine luxurius BASSETTI bed linen accentuate the very positive, uncomplicated and sympathetic character of La Manouche. The roofed and furnitured terrace is ample and provided enough space fort he whole family.

Please note, that cooking is not permitted in La Manouche, we kindly ask you to respect that.

 

WITH EXTRA BATHROOM!

 

If you book early, „La Manouche“ is

From 23. March to 14. of June 2018

170,00 € for 2 persons per day until 15 june 2018

Minimum stay two days,

or just for 1 day  =170,00€.

 

From June 15th to Oktober 2018 15th = 180,00 € per day.

Minimum stay two days,

or just for 1 day  =180,00€.

 

 Breakfast and city tax not included.

 

 FREE PARKING !!