Wellness & Sport

Unser Sudatorium!

"Sudo ergo sum!" "Ich schwitze , also bin ich !"

Für gesundheitsbewußte  Genießer steht unsere nostalgische Sauna, im „Fin de Siecle“ – Look zu Verfügung: ruhig gelegen, direkt entlang von unserem Naturstrand, so dass man ungestört in den erfrischenden Hallstättersee springen kann. Natürlich mit einem echten Holzofen!


Bad Ischl, Bad Goisern, Bad Aussee.

Bad Ischl, Bad Goisern, Bad Aussee waren, wie ihre Namen es verraten, die Thermalstätten des ausklingenden XIX.  Jahrhunderts. Bad Ischl war der Treffpunkt des österreichischen Hofes und des europäischen Adels. Bad Aussee, sowie der Attersee, jener der Musiker, Komponisten und Literaten. An dieser Bestimmung hat sich bis heute wenig geändert, Wasserkur, Solebäder, Salzbäder, Moorbäder, Soleschlammtherapie, Schwefeltherapie, Moorpackung Therapie, usw.

Bad Ischl       : In der Kaiserlichen Sommerresidenzstadt bietet man seit 1823 Soletherapie & Solebäder, bzw. Schwefel & Soleschlammtherapie. Am Ende des XIX. Jahrhundert`s laden in Ischl bereits 15 Kuranstalten die Gäste ein.

Bad Goisern     : Mit dem Heilquellenverein seit 1883 &  Jodschwefelbad 1884, bietet Bad Goisern Schwefeltherapie, bzw. Fluorid Schwefeltherapien an.

Bad Aussee       1868 wurde dem Kurort Aussee das Prädikat „Bad“ verliehen und seit dieser Zeit bietet Bad Aussee, Salzsolebäder und Fichtenadelbäder an, sowie heute auch Sole-Moorpackung Therapien.

Bad Mittendorf       : Bad Mittendorf bietet mit dem warmen (bereits von den Römer bekannten) mineralarmen Heilwasser aus Heilbrunn und dem Moor aus dem Rödschitzer Hochmoor, Solebäder und Heilmoorbäder an.


Obertraun

 

Auf den Spuren des Geographen und Alpinforschers Friedrich Simony (1813-1896) sind viele alpinbegeisterte, Höhlenforscher und Bergsteiger nachgezogen. So entwickelte sich langsam in der zweiten Hälfte des XIX. Jahrhundert´s eine sportliche „Bergbegeisterung“ am nördlichen Dachstein, in der Regel ausgehend von Obertraun. Man erforschte die Mammuthöhle und die Eishöhle und erkundete den Krippenstein. Aus dieser Zeit entwickelte sich die sportliche Bestimmung von Obertraun. So entstand 1930 die Schialpine Ausbildung im Oberfeld (Obertraun), 1948 wurde die Bundessportschule gegründet, 1951 wurde die Dachsteinseilbahn  zur Schönbergalm und 1956 zum Krippenstein fertigestellt.

 

Heute verfügt Obertraun über einen Klettersteig, eine „Via Ferrata“ „Seewand“ zum Krippenstein. Der Krippenstein ist außerdem ein beliebter Startpunkt für Paragleiter, auch für internationale Paragleitschulen wie der „Sky Club Austria“ von Walter Schrempf. Obertraun bzw. die Traun ist auch im Frühling ein muss für Kayakfahrer und die Region mit ihren klaren Gewässern ist auch Pflichtziel für erfahrene Taucher. Nicht nur dass das Salzkammergut über 1500 km ausgewiesenen Mountainbike Strecken verfügt, oder die Moutain Bike Trophy in Bad Goisern stattfindet, sondern es wurde auch   2015  in Obertraun eine für Mitteleuropa einzigartige „Bike Arena“ gegründet. Es handelt sich um eine permanente 4,1 km lange Strecke, für „Mountainbike Cross Country“ auf Weltcup Niveau, um Technik zu üben oder für Freizeitgestaltung,  für Amateure, sowie für Profiradler.